Kodierung der V.A.C.® Therapy 2019


Kodierung der V.A.C.® Therapy

Acute (stationär)

SwissDRG (Swiss Diagnosis Related Groups) ist das Tarifsystem für stationäre akutsomatische Spitalleistungen, das die Vergütung der stationären Spitalleistungen nach Fallpauschalen schweizweit einheitlich regelt. Beim Fallpauschalen-System SwissDRG wird jeder Spitalaufenthalt anhand von bestimmten Kriterien, wie Hauptdiagnose, Nebendiagnosen, Behandlungen und Schweregrad, einer Fallgruppe zugeordnet und pauschal vergütet.

Die schweizweite, tarifwirksame Einführung erfolgte am 1. Januar 2012. Diese Seite führt Sie durch die DRGs 2019 im Bereich der V.A.C.® Therapy und enthält auch jeweils die aktuellen Änderungen.

Bestehende V.A.C.® DRGs 2019:

DRG Bezeichnung Kosten-
gewicht
Mittlere Verweildauer (in Tagen) Untere
Grenzverweildauer
Obere
Grenzverweildauer
Erster Tag mit Abschlag Kostengewicht/
Tag
Erster Tag zus. Entgelt Kostengewicht/
Tag
G35Z Komplexe Vakuumbehandlung bei Krankheiten und Störungen der Verdauungsorgane oder komplexe Diagnose mit komplexem Eingriff 9.889 44.7 13 0.55 62 0.226
I98Z Komplexe Vakuumbehandlung bei Krankheiten und Störungen an Muskel-Skelett-System und Bindegewebe 6.558 38.4 11 0.406 56 0.131
J02A Hauttransplantation, Lappenplastik, ausgedehnte Lymphadenektomie, Gewebetransplantation mit mikrovaskulärer Anastomose mit komplexer Vakuumbehandlung oder äusserst schw. CC oder mehrzeitig komplexer Eingriff od. Brachytherapie 4.882 27.8 8 0.424 45 0.16
F04Z Aufwendige mehrzeitige Prozeduren oder komplexe Vakuumbehandlung oder Gewebetransplantation mit mikrovaskulärer Anastomosierung bei Krankheiten und Störungen des Kreislaufsystems 8.457 43.3 13 0.457 61 0.114
H33Z Mehrzeitige komplexe OR Prozeduren oder komplexe Vakuumbehandlung oder VAC mit bestimmtem Eingriff oder Beatmung > 95 Std. mit IntK > 196/360 Aufwandspunkte 6.653 24.1 7 0.647 41 0.215
W01A Polytrauma mit Beatmung > 120 Stunden oder komplexe Vakuumbehandlung oder mikrovaskulärer Eingriff oder Intensivmedizinische Komplexbehandlung > 392 / 552 Aufwandspunkte mit Beatmung > 72 Stunden oder Kraniotomie 8.706 20.7 5 1.162 38 0.245
T36B Intensivmedizinische Komplexbehandlung > 392 / 552 Aufwandspunkte oder komplexe Vakuumbehandlung 5.849 18.5 5 0.932 35 0.223
A07A Beatmung > 499 Stunden mit komplexer OR-Prozedur oder Polytrauma oder komplexer Vakuumbehandlung, mit hochkomplexem Eingriff oder Intensivmedizinische Komplexbehandlung > 2940/3680 Aufwandspunkte 25.985 52.1 16 1.311 70 0.385
X33Z Mehrzeitige komplexe OR-Prozeduren bei Verletzungen, Vergiftungen und toxischen Wirkungen von Drogen und Medikamenten 6.356 27.6 8 0.525 45 0.183
L33Z Mehrzeitige komplexe OR-Prozeduren bei Krankheiten und Störungen der Harnorgane oder komplexe Vakuumbehandlung 7.141 25.9 7 0.686 43 0.148


Prozeduren für die Anlage und Dauer der V.A.C.® Therapy

86.88.I– Operative Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung in Regional- oder Allgemeinanästhesie
86.88.I1 Operative Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung in Regional- oder Allgemeinanästhesie, tiefreichend, an Knochen und Gelenken der Extremitäten
86.88.I2 Operative Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung in Regional- oder Allgemeinanästhesie, tiefreichend, an Thorax, Mediastinum und Sternum
86.88.I3 Operative Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung in Regional- oder Allgemeinanästhesie, am offenen Abdomen
86.88.I4 Operative Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung in Regional- oder Allgemeinanästhesie, endorektal
86.88.I5 Operative Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung in Regional- oder Allgemeinanästhesie, an Haut und Subkutangewebe
86.88.I6 Operative Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung in Regional- oder Allgemeinanästhesie, an anderer Lokalisation

Hinweis
Die Kodierung der Dauer der Anlage muss immer mit dem Code 93.57.– erfolgen.
Der Gebrauch dieser Codes ist an eine Operation mit Anästhesie gebunden.
Bei alleiniger Entfernung eines Systems zur Vakuumtherapie im Bereich von Haut und Unterhaut ohne Anästhesie oder eines Verbandswechsels ist dieser Kode nicht zu verwenden.
Wird eine Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung ohne Anästhesie oder nur mit Oberflächenanästhesie durchgeführt ist ein Kode aus der Elementengruppe 86.88.J zu verwenden.

86.88.J– Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung ohne Regional- oder Allgemeinanästhesie
86.88.J1 Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung, an Knochen und Gelenken der Extremitäten
86.88.J2 Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung, an Thorax und Sternum
86.88.J3 Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung, an Haut und Subkutangewebe
86.88.J4 Anlage oder Wechsel eines Systems zur Vakuumversiegelung, an anderer Lokalisation

93.57.– Dauer der Behandlung
93.57.13 Kontinuierliche Sogbehandlung bei einer Vakuumversiegelung, bis 6 Tage
93.57.14 Kontinuierliche Sogbehandlung bei einer Vakuumversiegelung, 7 Tage und länger

 

© 3M 2020. Alle Rechte vorbehalten. DSL#13-0117.DACH
Die Informationen auf dieser Website wurden ausschließlich zur Nutzung in Deutschland / KCI Medizinprodukte GmbH bereitgestellt. Diese Website enthält Informationen über Produkte, die möglicherweise nicht in allen Ländern verfügbar sind. Es ist außerdem möglich, dass sie von den zuständigen Behörden in bestimmten Ländern noch nicht oder nicht für bestimmte Indikationen zugelassen sind.